Scooter Steckbrief

Scooter Steckbrief | Scooter Kiev 2004
Scooter Steckbrief | von uruguayrus (Scooter in Kiev) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Scooter Steckbrief: Seit 16 Jahren sind Scooter aus dem Musikbusiness nicht mehr wegzudenken, der Erfolg nimmt kein Ende. International sind seid 1996 auch mega-erfolgreich. Seit mittlerweile 20 Jahren begeistert die Hamburger Kult-Band Scooter ihre Fans mit einfachen Technostücken, die aus bekannten Melodien hervorgehen.

Scooter Steckbrief – Besetzung

Gesang, Gitarre: H.P. Baxxter
Synthesizer: Phil Speiser
Synthesizer: Michael Simon

Scooter Steckbrief – Werdegang

Mit über 20 Top-Ten-Hits in den Media-Control-Single-Charts ist Scooter die erfolgreichste Band in Deutschland. Scooter besteht aus 4 Band-Mitgliedern Rick J. Jordan, Ferris Bueller, Jens Thele und Frontmann H.P. Baxxter, ihr Musik-Stil ist die elektronische Tanzmusik.

Einige Bandmitglieder waren für kurze Zeit mit dabei. So, Ferris Bueller, (*29.09.1971), der von 1993 bis 1998 am Synthesizer aktiv war. Nach seiner Scooter-Zeit veröffentlichte er einige Singles. Der nächste Mann am Synthesizer war DJ Axel Coon (*23.03.1975) von 1998 bis 2002.Danach kam Jay Frog (*07.05.1976) zu Scooter, er blieb bis 2006. Nach seinen Ausstieg wurde er DJ im H1-Club & Lounge in Hamburg.

Michael Simon (*29.08.1972) ist seit 2006 bei Scooter. Er fertigte bereits 1996 mit einem Produktionspartner Remixe der Band an und war mit seinem Dance Projekt Sahin & Simon als Vorgruppe von Scooter mit auf Tour.

Der Manager Jens Thele ist ebenfalls seit der Gründung von Scooter mit von der Partie.

Scooter Alben

Mit Singles wie z.B. „Hyper Hyper“, „Friends“, „Move Your Ass“, „Endless summer“ und „Back in the UK“ kamen sie in die Top Five der Charts. Mittlerweile gibt es 16 Studioalben und mehr als 50 Singles.

Zum 20. Bandjubiläum gab die Band bekannt, dass alle Scooter-Alben in einer neu aufgelegten Sonderediton (20 Years of Hardcore) erscheinen werden. Die Neufassungen enthalten neben dem jeweiligen Originalalbum auch Singleversionen und Remixe. Alle Digipacks bilden – nebeneinander gestellt – das Rückenmotiv von Frontmann H.P. Baxxter.

Scooter Auszeichnungen

Scooters Stücke wurden in mehr als 30 Ländern veröffentlicht und in der Zeit von 2000 bis 210 erhielten sie mehrere Auszeichnungen. Darunter waren drei Cometen, zwei Echos, ein Bravo-Otto als Ehrenpreis und eine Auszeichnung von The Dome 2009 für 20 absolvierte Auftritte.

Mit über 30 Millionen verkaufte Platten und Preise wie der Echo und der Comet sprechen für Scooter eine deutlische Sprache für ihren Erfolg.

 

Scooter Steckbrief – Video

 

 

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.