Hurts Steckbrief

Hurts Steckbrief: Hurts treffen den Nerv der Zeit wie kaum eine andere Band. Sie werden als moderne Neuauflage von Depeche Mode gehandelt. Ihr individueller Stil ist jedoch mit nichts vergleichbar. In eng anliegenden Anzügen und akribisch gestylten Haaren haben Sie die Musikwelt revolutioniert. Die „Best Newcomer International“ der Echoverleihung 2011 hat sich einen festen Platz im internationalen Musikgeschäft gesichert.

Hurts Steckbrief

Hurts Steckbrief

Hurts Steckbrief – aktuelle Besetzung

Gesang: Theo Hutchcraft
elektronische Instrumente, Gitarre: Adam Anderson

Hurts Werdegang

Das Pop-Duo setzt sich zusammen aus Theo Hutchcraft und Adam Anderson, stammen aus Manchester und ihr Musikstil ist Synthie-Pop. 2009 verliessen sie die Band Daggers und machen seitdem ihr eigenes “Ding”. Ihren Erfolg können die zwei Engländer selbst kaum fassen. Bei ihren Auftritten wirken Sie kühl und distanziert, doch ihre Musik spricht eine ganz andere Sprache. Die klare Stimme von Sänger Theo Hutchcraft wirkt wie ein Abbild seiner Seele. Träumerische Melodien im Nebel der Lightshow machen jeden Liveauftritt zu einem Gesamtkunstwerk.

Hurts Alben

Ihre erste Single erschien Anfang des Jahres 2010, darauf folgt ihre erste Liveshow. Am 27. August 2010 veröffentlichen sie ihr erstes Album “Happiness”, der Sound lehnt sich stark an die Achtziger. Depeche Mode, Tears for Fears oder Frankie Goes to Hollywood mit Sänger Holly Johnson stehen für Hurts als Vorbilder in ihrer Musik.

Die 3. Single-Auskopplung ihres Debüt-Albums „Happiness“ erschien im November 2010 und ist Soundtrack zum Kinofilm „Kokowääh“ mit Til Schweiger. In den Media Contral Charts erreichte die Single Platz 3.

Mit ihrem Hit “Wonderful Life” erreichten sie die Top-Ten der Chartliste und konnten sich auf Platz 3 positionieren in den deutschen Charts.

Das Album „Surrender“ erschien am 9. Oktober 2015. Nach „Happiness“ und „Exile“ offenbart sich eine neue Facette der Synthie-Pop Band mit fröhlich optimistischen Texten und rockigen Hymnen.

Mit der letzten Tour 2016 wollen Hurts an den Erfolg der letzten Jahre anknüpfen. Einen ersten Vorgeschmack brachte die im Mai 2015 veröffentlichte Single „Some Kind of Heaven“. In Zusammenarbeit mit dem Erfolgsproduzenten Jonas Quant entstanden zehn erfolgversprechende Titel.

Ihr aktuelles Album „Desire“ erschien im September 2017 und erreichte in den deutschen Charts Platz 14.

Hurts Preise und Auszeichungen

Hurts wurden bisher für ihre Musikverkäufe mit 16 Gold- und 10 Platin-Schallplatten ausgezeichnet. In ihrer Musikkarriere verkauften sie bislang mehr als 3,5 Millionen Alben und Singles. Ihr erfolgreichstes Album mit über 2 Millionen verkauften Stück ist ihr erstes Album „Happiness“.

 

Hurts Steckbrief – Video

 

 

Titel
Datum
Autor
Hurts Steckbrief
Rating
51star1star1star1star1star

Kommentar verfassen