Band Board – Band Steckbrief – Besetzung – Werdegang – Alben

Band Steckbrief - Besetzung - Werdegang - Alben

Band Steckbrief – Besetzung – Werdegang – Alben

AC/DC: Fast könnten sie, was das Gründungsjahr angeht, mit den Rolling Stones mithalten. Neun Jahre liegen dazwischen, denn die australischen Hardrocker bestehen seit 1973. Bekannt sind viele ihrer Hits: Highway To Hell, Hells Bells oder Thunderstruck. Doch ohne ihre spektakulären Aufmachungen und die gigantischen Live-Shows würde die Hälfte fehlen. Jeder kennt die phantasievoll schwarz/weiß bemalten Gesichter und die extravaganten Kostüme. Kurze Durststrecken gab es in den 1980-er Jahren, aber ihr Comeback 1990 ist legendär.

Bon Jovi: 1983 war Startschuss für Bon Jovi. Die für Pop-Rock bekannte Band konnte seitdem fünf von insgesamt elf Studioalben auf Platz eins der deutschen Charts platzieren. Ihre größten Hits sind u. a. It’s My Life, Bed Of Roses und Livin‘ On a Prayer. Gründer der Band ist Jon Bon Jovi.

ColdPlay: Bereits mit ihrem Debüt Parachutes konnte die britische Band schon große Erfolge feiern. Seit ihrer Gründung 1996 lieferten die Indie-Poprocker ein Album mit dem Titel A Rush Of Blood To The Head und Single-Hits wie Clocks, In My Place und The Scientist. Ihr Musikstil liegt im Rock bzw. Alternative Rock, Pop, Britpop und Pop-Rock. Ihr drittes Album X&Y verkaufte sich mehr als acht Millionen Mal. ColdPlay setzt sich auch für soziale Hilfsprojekte ein.

Band Steckbrief – Besetzung

Die Fantastischen Vier: Seit 1989 machen Die Fantastischen Vier (auch Fanta4 genannt) mit deutschem Hip-Hop Furore. Seit 1991 liefern sie regelmäßig Studioalben wie Jetzt geht’s ab, Die 4. Dimension, Lauschgift, 4:99 und Für dich immer noch Fanta Sie. An Fantasie lassen sie es wirklich nicht fehlen. Auch filmisch sind die Vier unterwegs, z. B. als Synchronstimmen der Pinguine in Madagaskar und anderen Projekten. Sie konnten mittlerweile viele Auszeichnungen wie die 1LIVE Krone, Bravo Otto, Comet, ECHO POP, Bambi und noch einige mehr einheimsen.

Elbow: Seit ihrer Gründung gelang der Band Elbow mit ihrem fünften Album Build A Rocket Boys! ihr größter Erfolg und katapultierte sie auf Platz zwei der britischen Charts. Die fünf Mitglieder umfassende Band ist rege in Rock und Pop unterwegs. Der Name Elbow entstammt aus der Fernsehminiserie The Singing Detective. Der Charakter Philip Marlow sagte dort, dass dieses Wort das sinnlichste der englischen Sprache sei. Grund sei nicht die Definition, sondern die Art und Weise, wie es sich beim Sprechen anfühle.

Fettes Brot: Mehr als 20 Jahre, um genau zu sein seit 1995, sind die drei Mitglieder König Boris, Björn Beton und Dokter Renz, wie sie sich scherzhaft nennen, nun schon musikalische in Richtung HipHop und Pop unterwegs. Ihr erster Hit Nordisch By Nature brachte sie sofort in die Charts. Weitere folgten, wie Jein, Schwule Mädchen und Bettina, zieh dir bitte etwas an. Ende 2010 wurde das Aus bekanntgegeben, aber bereits 2012 das Comeback gefeiert. Acht Studioalben wurden produziert. Die Band konnte zahlreiche Auszeichnungen einheimsen.

Band Steckbrief – Werdegang

Motörhead: Diese Band zählt ebenfalls zu den „Opa’s“ der Musikgeschichte. 1975 gründete Sänger Lemmy die Hard Rock- und Heavy-Metal-Band, die schnell weltweit bekannt wurde. Charakteristisch für Motörhead ist die Übernahme des E-Bass der Rolle für die Rhythmusgitarre. Hierdurch wir die Klangfarbe der Musik „bassiger“. Bekannt sind ihre Hits wie Ace Of Spades, Born to Raise Hell, Rock Out und I Ain’t No Nice Guy.

No Doubt: Gründungsjahr war für die gemischte Band bereits 1986. Doch ihr erfolgreichstes Album Tragic Kingdom veröffentlichte die Band erst 1995. Als sogenannter Longplayer verkaufte es sich ganze 15 Millionen Mal. Auch die nachfolgenden Alben Return of Saturn, Rock Steady und Push and Shove waren ähnlich erfolgreich. Viele Singles und bekannte Auszeichnungen (Grammy Awards u.v.a.) folgten. In ihren Songs sind Ska-, Punk- und New-Wave-Einflüsse zu hören.

Rolling Stones Steckbrief

Rolling Stones Steckbrief

Revolverheld: Die männerbesetzte Band wurde 2003 gegründet. Sie besteht aus den Mitgliedern Johannes Strate, Kristoffer Hünecke, Niels Grötsch, Jakob Sinn und Florian Speer. Der Durchbruch gelang jedoch erst in 2006, und zwar als „Beste Newcomer“, die beim Internet-Voting ermittelt wurden. Dafür erhielten sie die „EinsLive Krone“. Bekannt ist auch ihr Song zur vergangenen Europa-Meisterschaft. Hier gab Revolverheld die Mannschafts-Hymne Helden 2008 zum Besten.

Rolling Stones: Sie sind das Urgestein aller Rockbands. Bereits 1962 wurde sie gegründet und gilt als eine der langlebigsten und kommerziell erfolgreichsten Gruppen der Musikgeschichte, sodass sie im Jahr 1989 sogar in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde. Hits wie Satisfaction oder Paint It Black werden auch heute noch gern gehört. Derzeit setzt sich die Band aus Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood und Charlie Watts zusammen.

Band Steckbrief – Alben

Rosenstolz: Die beiden Bandmitglieder AnNa R. und Peter Plate sind seit 1992 erfolgreich musikalisch aktiv. Bekannt sind die Popsongs wie Liebe ist alles oder Gib mir Sonne sowie Ich bin ich (wir sind wir). Kennzeichnend sind die Geschichten, die die Sängerin AnNa R. mit ihrer so gar nicht erwachsen wirkenden Stimme musikalisch erzählt.

Silbermond: Silbermond, das sind Stefanie Kloß, Johannes Stolle, Andreas Nowak und Thomas Stolle. Gegründet wurde die Band bereits 1998, doch trat sie erstmal 2002 unter dem heutigen Bandnahmen auf. Zwar produzierten sie auch rockige Alben, bekannt ist Silbermond aber als Schmuseband. Bekannt sind Balladen wie Durch die Nacht und Verschwende deine Zeit. Doch erst Symphonie ermöglicht den Durchbruch. Die Band gilt heute als eine der erfolgreichsten deutschen Musikgruppen.

Tokio Hotel: Die Jungs mit den verrückten Frisuren, könnte man sagen. Das sind die Brüder Bill und Tom Kaulitz, Georg Listing und Gustav Schäfer. Tokio Hotel ist mittlerweile in der europäischen wie auch in der internationalen Musikbranche gern gehört. Manchmal werden sie als Phänomen bezeichnet. Durch den Monsun katapultierte die deutsche Band 2006 in die deutschen und österreichischen Charts und es dauerte nicht lange, da hatte die Teenie-Band bereits Fans in Frankreich, Kanada und den USA. Ein Phänomen eben.

Wir sind Helden: Diese Gruppe hat es nicht ganz leicht gehabt. Gegründet hat sie sich 2001. Ganz phantasievoll promotete sich die Band selbst bis zu ihrem ersten Hit Guten Tag. Sie verschenkten selbstgemachte T-Shirts sowie Aufkleber und produzierte rührig den Video-Clip zu ihrem ersten Song selbst. Die Mühe hat sich bezahlt gemacht, denn kurze Zeit später ist ihr Song auf MTV Heavy Rotation zu hören. Ihr Startpunkt löste eine neue deutsche Welle aus, denn mit ihrem Debütalbum Die Reklamation machten sie den deutschen Pop-Rock wieder salonfähig.